obinatravel

Reisebericht Panama City 2013

In Panama City blieb ich zwei Tage. Das reicht aber, um die Stadt zu erkunden und den Panama Kanal zu besichtigen. Der Aussichtspunkt beim Kanal war sehr eindrücklich, hätte meinem Vater sicher sehr gefallen. Der Kanal ist 24h geöffnet und grosse Schiffe zahlen bis zu 300‘000 Dollar für die Durchfahrt. Die Altstadt Casca Viejo, wo unser Hostel war, gleicht ein bisschen Cartagena mit dem Kolonialstil. Nur zehn Minuten davon entfernt befindet sich das Geschäftsviertel, das eher an Miami erinnert. Bis jetzt bin ich noch kein riesen Fan von Panama geworden. Es ist zwar schön, aber die Leute hier waren ziemlich unfreundlich. Vielleicht fällt mir das aber auch nur auf, weil ich gerade aus Kolumbien komme, wo jeder einzelne Verkäufer mich mit „mi niña“ (mein Kind) anspricht und mit „mucho gusto“ (gern geschehen) bedient.

Tipps für Panama City

Kosten – ist Panama City teuer?

Viele Leute haben mir gesagt, dass Panama teuer sei. Ich empfand es gar nicht so, eine Busfahrt kostet 25 Rappen, ein Bier 50 Rappen.

Panama Kanal

Miraflores Aussichtspunkt: Im Hostel wird einem zwar geraten, das Taxi bis zum Aussichtspunkt zu nehmen. Es geht aber auch günstiger: In einem Supermarkt eine Buskarte für 2 Dollar kaufen. Diese mit 25 Cent pro Fahrt pro Person aufladen. Eine Karte reicht für eine Gruppe zum Teilen. Zur Bus Station „Plaza 5 de Mayo“ laufen am Ende der Avenida Central, dort für den Bus zur Hauptbusstation „Terminal“ fragen. Dort für den 2. Bus nach Miraflores fragen. Bei uns war es Ausgang 12 am Ende des Busterminals, dort wieder eine Karte zum Teilen kaufen für 1.40 Dollar. Dem Bus Fahrer dann sagen, dass man bei Miraflores aussteigen muss. Die Busfahrt kostet nochmals 30 Cent, diese erst beim Aussteigen bezahlen.

Für eine Personen in einer Gruppe von 4 Personen hin-und zurück: 1.95 Dollar

Taxi pro Person hin-und zurück: ca. 8 Dollar

Kommentare