obinatravel

Reisebericht Durch Honduras bis zu den Copan Ruinen 2013

Da jeder unseres Reisegrüppchens andere Abflugdaten hat, mussten wir uns nun leider trennen. Daher bin ich nun das erste Mal in Zentralamerika selbst losgezogen – und zwar gleich durch ganz Honduras. Mein einziges Ziel in Honduras waren die Copan Ruinen ganz im Norden. Die Anreise dorthin dauerte zwei Tage und ich war mit sechs verschiedenen Bussen unterwegs. Die Nacht verbrachte in der Hauptstadt Tegucigalpa, die übrigens wirklich nichts zu bieten hat, ausser gute weitere Busverbindungen und extrem günstige Empanadas. In Honduras kam ich bis jetzt immer etwas später an als geplant. Ein Beispiel dazu:

Bus sollte um 14:00 losfahren, ich steige um 14:15 ein:

Ich: wann fahren wir los?

Passagier: sobald der Bus voll ist. (bis jetzt sind 13 von 12 Sitzen besetzt)

14:30: alle Sitze besetzt

Ich: ich hoffe wir fahren bald mal los

Passagier: nein erst wenn es voll ist

Ich: ja aber der Bus ist doch voll

Passagier: nein haha das ist nicht voll

15:15: 30 neue Personen irgendwie reingequetscht, ich kann mich kaum mehr bewegen, habe eine weitere Tasche und ein Kind auf den Knien

15:30: Busfahrer von der Pause zurück, los geht’s

Nach einer langen Reise kam ich dann aber in dem schönen Dorf Copan an und fand auch gleich ein sehr hübsches Hostel. Dort sah ich seit meiner Abreise in León auch zum ersten Mal wieder einen weiteren Ausländer. Alle Backpacker, die ich zuvor getroffen hatte, liessen Honduras aus, fliegen direkt von Nicaragua nach Guatemala oder nehmen einen Shuttlebus (4x teurer).

Das kleine Dorf bei den Copan Ruinen hatte ich in ca. einer Stunde gesehen. Auch in Copan sieht das Zentrum gleich aus wie in anderen Kolonialstädtchen: Hauptplatz mit Kirche. Natürlich besuchte ich auch die Maya Ruinen. Die Ruinenstätte war viel grösser, als ich es mir vorgestellt hatte. Da es hier aber nicht viel mehr zu sehen gibt, reise ich morgen bereits nach Guatemala, in das letzte Land meiner Zentralamerikareise.

 

Tipps für die etwas komplizierte Reise von León (Nicaragua) nach Copan (Honduras):

1. Bus von Leon nach Chinandega: 19C (0.70USD), 1 ½  Stunden

2. Bus von Chinandega nach Guasaule (Grenze) : 51C (2USD), 1 ¾ Stunden

über die Grenze laufen 2km, je 3 USD in den Immigrationsbüros bezahlen

3. Bus von Guasaule nach Choluteca: 35L (1.70USD), 1 Stunde

4. Bus von Choluteca nach Tegucigalpa: 80L (3.80USD), 4 Stunden

5. Bus von Tegucigalpa nach La Entrada über San Pedro de Sula (Bus „Sultana“, Busstation in dem Viertel Comayagüela, Bus fährt nach Santa Rosa de Copan, dem Busfahrer Bescheid geben, wann man aussteigen muss): 220L (10.50USD), 6 Stunden

6. Bus von La Entrada nach Copan Ruinas: 70L (3.30USD), 2 Stunden

Busfahrt insgesamt auf eigene Faust: 22USD

Luxusshuttlebus Leon-San Salvador-Copan: 100USD

Kommentare