obinatravel

Reisebericht Auckland 2011

Mehr oder weniger ausgeruht konnte ich dann nach elf Stunden Flug aus Bangkok kommend gleich loslegen und die Innenstadt Aucklands erkundschaften. Das Zentrum ist an und für sich ziemlich übersichtlich, obwohl die Stadt sehr hügelig ist (wie San Francisco, einfach kleiner).

Mein erster Eindruck ist aber etwas durchzogen. Sogleich ist mir aufgefallen, wie multikulturell diese Stadt ist. Auf der Strasse sah ich fast ausschliesslich Leute asiatischer Herkunft, entweder mit arabischen, indischen oder südostasiatischen Wurzeln, was mich etwas erstaunt. Positiv überrascht hat mich, dass das Sonnenlicht hier die Farben der Pflanzen viel stärker betont und das Grün extrem kräftig scheinen lässt. Grundsätzlich war ich froh, aus den schmutzigen Metropolen Asiens geflohen und im Outdoorland schlechthin gelandet zu sein.

Kommentare