obinatravel

Reisebericht Izmir 2014

Von Pamukkale herkommend sind wir in Denizli umgestiegen und dann nach etwas als vier Stunden in Izmir angekommen. Der Bus war einmal mehr top ausgestattet und der Service on board wie im Flugzeug. Viele Busgesellschaften in der Türkei bieten nach der Ankunft am Zielort nach einen weiteren Service an, nämlich gratis Stadtbusse in diverse Quartiere. So stiegen wir in den Bus zum Üçyol-Platz, wo wir unseren Couchsurfing-Gastgeber für die Nacht trafen. Onur hat uns abgeholt und in seine Wohnung unweit der Metrostation geführt. Dort durften wir auf einem grossen Bett in seinem Wäsche/-Gästezimmer schlafen. Nachdem er uns sein Reich gezeigt hat, drückte er uns seine Schlüssel in die Hand und meinte, wir sollen uns wie zu Hause fühlen, worauf er die Wohnung verliess und zu seiner Freundin ging. So hatten wir also, kaum in Izmir angekommen, quasi unsere eigene Wohnung. Nach einer erfrischenden Dusche haben wir uns in den Gassen etwas zu Essen geholt und dabei Çiğ Köfte kennengelernt.

Am folgenden Tag hat sich Onur früh zur Arbeit aufgemacht und uns ausschlafen gelassen. Wir konnten also in Ruhe packen und uns langsam aber sicher (mit Sandalen-Kauf) auf den Weg zum Flughafen machen. Ursprünglich war der Plan, via ein paar griechische Inseln nach Athen zu gelangen, diesen haben wir aber aufgrund horrender Preise im Sommer (Fähren, Hotels und sogar Camping-Plätze) fallen gelassen und stattdessen relativ preiswert von Izmir nach Athen geflogen.

Kommentare